Mehr saubere Energie für Pulheim oder weiter wie bisher?

niederaussemIn Sichtweite von Pulheim befinden sich mehrere große Braunkohlekraftwerke. Nicht zuletzt deshalb ist Energie ein Schlüsselthema für die Pulheimer Agenda 21.

Momentan wird ein Großteil der in Deutschland verbrauchten Energie noch immer in Atomkraftwerken oder durch die Verbrennung fossiler Energieträger erzeugt, obwohl weder die Entsorgung radioaktiven Mülls zufrieden stellend gelöst noch die dringend notwendige Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes gelungen ist.

Das Energieforum der Pulheimer Agenda 21 möchte aktiv zu einer Energiewende beitragen. Auch in Pulheim soll der Anteil erneuerbarer Energien am lokalen Energiemix kontinuierlich gesteigert werden. Das Forum möchte in konkreten Beispielen zeigen, wie Energie dezentral und klimafreundlich erzeugt, aber auch eingespart und effizienter genutzt werden kann.

Eines dieser Pilotprojekte ist die Pulheimer Bürgersolaranlage, die seit Mitte 2006 auf dem Dach des Rathauses sauberen Sonnenstrom erzeugt. Mit einer Kollektorfläche von ca. 200 qm und einer Leistung von 20 kWp werden jährlich mindestens 16.000 kWh Strom produziert, was einer CO2-Einsparung von immerhin 17 t gegenüber der herkömmlichen Braunkohleverstromung entspricht.

Da die Bürgersolaranlage als Gemeinschaftsprojekt konzipiert ist, betreiben umweltengagierte Bürgerinnen und Bürger ihre eigene Anlage, sichern sich damit eine attraktive Rendite und leisten zugleich ihren Beitrag zum Klimaschutz.

Natürlich können Sie auch gerne selbst im Energieforum mitarbeiten. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommen Sie einfach zu einer unserer Veranstaltungen. Hier finden Sie die Termine.

 

Drucken E-Mail