CO2 und keine Wende?

"Das in der ganzen Welt nur noch diskutiert wird, über die Energiefrage als CO2-Problem.

Das CO2-Problem reicht für sich als Grund vollständig aus - keine Frage - um einen Wechsel zu Erneuerbare Energien zu begründen. Trotzdem ist die Reduzierung auf das CO2-Problem eine unzulässige Verkürzung, weil es von vielen Motivationen und anderen Problemen - die zu neuen Motivationen für neue Energien führen - ablenkt.

Denn wäre das CO2-Problem nicht gegeben, gäbe es nicht die Veränderung der Erdatmosphäre durch einen Überschuss an CO2-Produktion, wäre die Weltenergieversorgung alles andere als intakt.

Es gäbe immer noch massive Gründe für den Wechsel zu Erneuerbare Energien."

(Hermann Scheer über "Techno-Logik und Sozio-Logik" der Energieerzeugung)

neurath co2

Techo-Logik der Zentralversorgung mittels Mega-Kraftwerk: Einweihung des neuen Spitzenreiters in Sachen Luftverschmutzung in Neurath

 

Drucken E-Mail