Der Kinderwald Pulheim

 Der Kinderwald Pulheim ist ein Projekt der Lokalen Agenda 21 Pulheim unter der Trägerschaft des Kinderwald Pulheim. Für das Projekt steht ein ca. 8000 Quadratmeter großes Gelände im Ortsteil Stommeln zur Verfügung, welches zuletzt landwirtschaftlich genutzt wurde. Es ist im Besitz der Stadt Pulheim und wird von der Dr.Walter-Fink-Stiftung gepachtet, welche die Fläche dem Projekt Kinderwald kostenfrei zur Verfügung stellt.

kinderwaldgelaende

Das Kinderwaldgelände in Stommeln

Am 20. Juni 2009 fand unter Mitwirkung zahlreicher Kinder und im Beisein von Vertretern der Verwaltung, der Politik, der Presse und interessierter Bürgerinnen und Bürger der erste Spatenstich des Projekts statt. Der erste Baum, eine Eiche, wurde gepflanzt.

Das Projekt „Kinderwald Pulheim“ hat schwerpunktmäßig zwei Ziele

Zum einen werden Kinder an die Natur herangeführt, um der Naturentfremdung entgegenzuwirken. Sie sollen Natur als etwas Wertvolles und Schützenswertes erfahren. Zum anderen sollen Kinder befähigt werden, ihre Ideen und Wünsche auszudrücken. Dies bezieht sich auf die Gestaltung des Kinderwaldgeländes, darüber hinaus aber auch auf die Gestaltung ihrer Lebensumwelt. Insofern übernehmen die Kinder Verantwortung für die Umwelt, für andere und für sich selbst.

Aktivitäten

In mehreren Ideenwerkstätten entstanden und entstehen mit Hilfe von Pädagoginnen und eines Landschaftsarchitekten ein Geländeplan, ein Logo, ein Plan der Tiere und Pflanzen und viele weitere Ideen. In zahlreichen Aktionen sollen diese Ideen nun auf dem Gelände verwirklicht werden. Dafür geplant sind:

1. Regelmäßige Gruppen

Diese Gruppen haben den Vorteil, dass die Kinder einen sehr engen Bezug zu dem Gelände entwickeln können und somit auch am besten in der Lage sind, neue Ideen einzubringen und mögliche Mängel zu benennen. Sie fühlen sich für „ihr“ Gelände verantwortlich und können bei vielen Aktionen planerisch und helfend eingebunden werden.

2. Einzelaktionen mit Kindergärten, Schulklassen oder anderen Kindergruppen sowie Familien

Diese Aktivitäten unter Leitung von Waldpädagogen sind zeitlich begrenzt und orientieren sich an den Wünschen und Möglichkeiten der einzelnen Gruppen.

Inhalte dieser Aktionen sind Naturerlebniswerkstätten sowie Bau-, Pflanz- und Pflegewerkstätten. Darüber hinaus sollen insbesondere Kindergartengruppen nach einer intensiven Einführung durch Waldpädagogen des Vereins die Möglichkeit bekommen, selbständig Vormittage auf dem Gelände zu verbringen.

3. Jahreszeitenfeste

Die Feste wie z.B. Frühlingsfest, Sommer- und Wintersonnwendfeier und Erntedank sind offen für jeden, mitorganisiert durch die Kinder und darüber hinaus eine gute Möglichkeit, die Arbeit im Kinderwald zu präsentieren und Kontakte zu weiteren Interessierten aufzubauen. Viele weitere Ideen werden kommen, wachsen und sich verwirklichen. Der Kinderwald soll ein lebendiges Gelände sein, in und auf dem Ideen, Pflanzen, Tiere und Menschen wachsen und gedeihen sollen. Er soll offen sein für alle, die sich einbringen wollen.

4. Samstagstreffen

Auf dem Kinderwaldgelände finden u. a. sogenannte Samstagstreffen statt. Die Kinder können Weidensofas bauen, den Bauwagen mit Holz verkleiden, die Sträucher und Bäume pflegen, zusammen singen und lachen oder mit dem Förster einen Streifzug übers Gelände machen.

In einem Video sehen Sie die Aktivitäten auf dem Kinderwaldgelände und den Zustand des Geländes im Jahr 2016.

Einen Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr bieten die Jahresberichte. Mehr Informationen über den Verein sowie die Termine erhalten Sie auf der eigenen Webseite des Kinderwald Pulheim oder telefonisch unter 02238 - 470913.

kinderwald neu

Aktivitäten auf dem Kinderwaldgelände

Drucken E-Mail